Newsletter
Erhalten Sie regelmäßig praktische Informationen und Neuigkeiten aus der Lebensmittelbranche
Online-Shop
Werbemittel "Made in France, Made with Love"

Deutsche Food-Blogs kochen & backen französisch

Noch vor wenigen Jahren galten Blogger in Deutschland als Exoten. Heute sind sie ernstzunehmende Multiplikatoren und Meinungsmacher, die die Online Reputation und das Empfehlungsmarketing eines Unternehmens oder einer Marke beeinflussen. Französische Lebensmittelhersteller, Händler und Marken, die in Deutschland neue Kunden gewinnen wollen, sollten daher überlegen, inwieweit sie deutsche Food-Blogs in ihre Marketingaktivitäten mit einbeziehen.

Immer mehr Food-Blogs stellen französische Spezialitäten vor

Hauptsächlich mit der französischen Küche beschäftigen sich die Food-Blogs www.franzoesischkochen.de, www.confiture-de-vivre.de und www.genuss-sucht.de. Diese drei Blogs zeichnen sich aus durch attraktive und kenntnisreiche Aufbereitung der Themen und eine aktive Leser- und Fangemeinde. Zudem sind sie offen für interessante Kooperationen mit französischen Herstellern.

Aurelie Bastian franzoesischkochen.de

Für alle Liebhaber französischer Küche ist der Blog von Aurélie Bastien ein „Must“. Auf charmante Art und Weise versucht die in Deutschland lebende Französin ihre Leser davon zu überzeugen, dass französische Küche weder kompliziert noch abgehoben ist. Service wird bei diesem Blog großgeschrieben. So kann man von einigen Zubereitungsarten Videos abrufen oder sich sogar persönlich in einem Kochkurs in die Kunst der französischen Küche einweisen lassen. Auch das Stöbern in dem kleinen, aber feinen Shop macht der frankophilen Seele Spaß: Hier findet man ausgewählte Produkte sowie  Zubehör, dass in Deutschland nicht überall erhältlich ist.

genuss-sucht.de

Ihre Liebe zu gutem, stilvollen Essen und ihre Leidenschaft für die französische Küche führten Stefanie Köhler im Mai 2012 nach Lyon, wo sie einen Intensivkurs am Institut Paul Bocuse absolvierte. Seitdem betreibt sie mit noch mehr Engagement ihren Blog „Genusssucht„. Auch das Thema Wein kommt auf dem ansprechend und übersichtlich gestalteten Blog nicht zu kurz. Entdeckerfreude, die Lust auf neue Herausforderungen und eine intensive Weiterbildung an der Weinakademie Berlin, sorgen für immer neue Geschmackserlebnisse, die die lebensfrohe Bloggerin gerne mit ihren Lesern teilt.

Sandy Neumann confituredevivre.de

Sandy Neumann bezeichnet sich als Food & Travel Bloggerin, französisch im Herzen, mit Vorliebe für gutes Essen und Wein. In Ihrem Blog „Confiture de Vivre“ präsentiert sie neu interpretierte traditionelle Rezepte, Weinempfehlungen und Reisetipps. Die sehr aktive Bloggerin arbeitet außerdem als Foodstylistin und Rezept-Entwicklerin.  An der Zusammenarbeit mit Produzenten guter kulinarischer Produkte und an Kooperationen mit Fremdenverkehrsämtern, Restaurants und Weingütern ist sie ausdrücklich interessiert.

Auch außerhalb dieser drei vorgestellten Blogs, die generell einer Zusammenarbeit mit französischen Herstellern und Organisationen offen gegenüberstehen, beschäftigen sich zahlreiche weitere Food-Blogs auch mit der französischen Küche. Französische Rezepte werden in deutschen Blogs immer beliebter. Hier einige Beispiele:
Rhabarber Clafoutis vom Blog Sarahs Krisenherd
Oliven-Fougasse vom Ploetzblog
– Boeuf Bourguignon von den Blogs Highfoodality, Valentinas Kochbuch oder Fool For Food
Pistazien-Cannelés oder Macarons von Französischkochen
Aprikosen-Tartelettes von Confiture de Vivre

Französische Hersteller arbeiten erfolgreich und vertrauensvoll mit  Bloggern zusammen

Produktvorstellungen und Produkttests

Nergi Baby-Kiwis meinlykkelig

Bloggern kann man nicht einfach ein Produkt schicken und darauf vertrauen, dass sie darüber schreiben. Längst nicht jeder Blog macht Produkttests, es gibt sogar Blogs, die die Kooperation mit Herstellern komplett ablehnen. Deshalb sollte der Erstkontakt über das Telefon laufen, um abzuklären, ob überhaupt Interesse an einer Zusammenarbeit besteht. Wer die Wünsche der Blogger ernst nimmt, und sie nicht als günstiges Werbemedium versteht,  schafft eine vertrauensvolle Basis. Spricht das Produkt die Phantasie des Bloggers an, können daraus kreative Produktvorstellungen- und Empfehlungen entstehen. Ein Beispiel hierfür ist die Produktneuvorstellung der Baby-Kiwis von Nergi auf dem Blog Mein Lykkelig. Bloggerin Rike hat die Früchte vorgestellt und damit Kokos-Tartelettes gebacken. Von dem Ergebnis war sie begeistert.

Rezepte

Bouillabaisse Rezept

Fast alle Food Blogs haben Rezepte als zentrales Thema. Anregungen für das Kochen mit neuen Produkten und Zutaten stoßen häufig auf offene Ohren bei den kochbegeisterten Bloggern. Die meisten Blogger greifen dabei nicht auf vorgefertigte Rezepte zurück, sondern entwickeln selbst ideenreiche, leckere Varianten. Viele Unternehmen nutzen deshalb die Kompetenz der Food-Blogger und beauftragen sie mit der Entwicklung von Rezepten. Dies beinhaltet auch das ansprechende Food-Styling und die Erstellung der Fotos. Auch hier kennen sich viele erfahrene Food-Blogger bestens aus. So kreierte Bloggerin Aurélie Bastian beispielsweise ein Rezept für eine Bouillabaisse mit Piment d’Espelette und empfahl gleich den passenden südfranzösischen Wein dazu. An anderer Stelle experimentierte sie mit dem ungewöhnlichen Gewürz bei der Herstellung von Macarons.

Bloggerevents und -workshops

Bloggerevent France Bon Appeitit

Bloggerevents bieten eine hervorragende Plattform für den Aufbau persönlicher Beziehungen und liefern vorher und im Anschluss zahlreiche Anlässe für Berichte. Ähnlich wie ein Presseevent, erfordert die Organisation einer solchen Veranstaltung natürlich einen gewissen Aufwand. So luden die Weinproduzenten aus dem Pays d’Oc IGP neun Blogger zu einem Workshop nach Hamburg ein. Zunächst referierte Susanne Schanz, Foodfotografin und Bloggerin bei La Petite Cuisine, zum Thema „Grundlagen der Foodfotografie“, bevor die Teilnehmer selbst mit der Kamera und dem umfangreichen Equipement experimentieren durften. Bei der anschließenden Weinverkostung zum zwölfgängigen Menü hatte Sommelière Verena Herzog Gelegenheit, die Vielfalt der Pays d’OC IGP Weine vorzustellen. In Absprache mit den Köchen hatte sie die Weinbegleitungen harmonisch abgestimmt. Ein rundum ansprechendes Erlebnis, von dem die teilnehmenden Blogger entsprechend begeistert berichteten.

Beim Food-Blogger-Event  von France Bon Appétit zauberten 14 Food-Blogger zusammen mit Aurélie Bastian und Starkoch Nicolas Bonfils französische Gerichte. Die Blogger genossen die französischen Köstlichkeiten und waren allesamt begeistert von dem Event, bei dem französische Qualitätsprodukte wie Senf von Maille, Chavroux-Ziegenkäse, Label Rouge-Geflügelfleisch, Äpfel von Honeycrunch, Coraya Surimi, Florette-Salat, Noilly Prat, Tomaten von Prince de Bretagne und Weine aus dem Elsass zum Einsatz kamen. Noch mehr Frankreichfans wurden über eine begleitende Kooperation mit den beiden großen Rezeptplattformen www.lecker.de und  www.essen-und-trinken.de angesprochen. Hier fanden Liebhaber der französischen Küche die Rezepte vom Blogger-Event zum Nachkochen sowie Infos rund um die verwendeten Produkte.  Abgerundet wurde die Aktion durch ein Online-Gewinnspiel, bei dem unter den Besuchern der Rezepte ein kulinarisches Paris-Wochenende verlost wurde.

Blogger-Reisen

Roadtrip France Blogger

Speziell für Blogger organisierte Reisen bieten sich an, wenn es um Produkte geht, die eng mit einer Region verbunden sind, wie beispielsweise Weine aus verschiedenen Anbaugebieten. Blogger-Reisen sind relativ aufwändig und kostenintensiv und sollten daher in ein umfangreiches Kommunikationskonzept eingebunden sein.

Beim „Road Trip in France“ erkundeten Blogger aus sechs Ländern verschiedene französische Weinbaugebiete. Die Reise startete an der Loire, ging weiter über Bordeaux ins Languedoc und endete schließlich im Burgund. Überall hatten die Blogger Gelegenheit, Weine vor Ort zu testen, Winzer zu besuchen und mit Experten zu diskutieren. Auf der siebentägigen Reise wurden die sechs Teilnehmer von einem Kamerateam begleitet, das sie beim Erstellen von Artikeln, Fotos und Videos unterstützte. Die Beiträge erschienen auf der Website www.roadtripinfrance.com/de,  in den Blogs und sozialen Netzwerken der Blogger und bei den beteiligten Medienpartnern.

Auf Einladung von  INTER Beaujolais bereisten Frankreich-Liebhaberin Sandy Neumann vom Food-Blog Confiture de Vivre und ihr Bloggerkollege und Food-Fotograf Uwe Spitzmüller von Highfoodality das Beaujolais. Im Laufe der Reise lernten die Blogger verschiedene Winzer, Rebsorten und natürlich den Weinanbau der Region kennen. Dabei lieferten interessante Begegnungen mit Winzern, Sterneköchen und Weinexperten, die Gastfreundschaft der Region und die köstlichen Weine ausreichend Stoff für zahlreiche sehr persönliche Reiseberichte.

Investition in Blogger-Relations zahlt sich aus für französische Hersteller

Food-Blogger sind also eine durchaus interessante Zielgruppe für französische Hersteller, die ein innovatives Produkt einführen oder bekannter macher wollen.  Wichtig ist der Aufbau einer vertrauensvollen Basis, so dass die Kooperation für alle Beteiligten zu einem Gewinn wird. „Seht in Bloggern nicht nur eine günstige Art der Werbung, sondern bemüht euch ein bisschen um uns. Habt spannende Ideen. Denn eine spannende Kooperation sorgt für begeisterte Blogger und begeisterte Blogger sorgen für begeisterte Leser. Dies wiederum wirkt sich positiv auf das Unternehmen aus. Man sollte auch bedenken, dass ein Beitrag auf einem Blog für immer auf dem Blog bleibt, er wird immer wieder von neuen Usern entdeckt und gelesen. Somit wirft eine gute Kooperation langfristig ein gutes Licht auf das Unternehmen“, sagt Björn Valentin vom Food Blog Herzfutter und spricht damit sicherlich den meisten seiner Blogger-Kollegen aus der Seele.

Autor: Anne Weber-Ploemacher